Die Welt in meinen Augen

World in my eyes...

Das Ansehen meiner Welt aus meinen Augen heraus ist heute ziemlich durcheinander...

Noch wenige Stunden, dann ist es 5 Jahre her...

Es hat mir in den letzten "Fehl"-Jahren nicht ein Mal so zugesetzt wie heute...

Ich spüre ganz genau, dass Emma fehlt.

Noch wenige Stunden, dann ist es fünf Jahre her, dass ich zwei kleinen Mädchen das Licht der Welt geschenkt habe - Anna (2360g/ 45cm) und Emma (1770g/ 42cm), APGAR-Test mit 8,9 und 10 bestanden... Trotz dessen, dass sie viele Wochen zu früh da waren...

Mein Gott... Wie ich die zwei zusammen vermisse... Ist das ver~rückt? Irgendwie schon... Ich kann die zwei zusammen ja gar nicht vermissen - ich weiß ja gar nicht lange genug, wie es sich anfühlt, zwei zusammen zu haben...

In wenigen Stunden fängt der fast neunmonatige Countdown von Emma´s Leben an.

Nie war es schlimmer für mich, als dieses Jahr...

Ob es daran liegt, dass Anna zu oft traurig ist? Immer wenn ich sie frage, warum sie weint, sagt sie, dass ihr etwas fehlt...

Und ich hatte so gehofft, dass die Trauer sich beruhigt... 

28.5.08 20:25

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marco / Website (29.5.08 20:38)
Och mensch du arme. Ich würde dich jetzt drücken wenn ich könnte. Bei "Immer wenn ich sie frage, warum sie weint, sagt sie, dass ihr etwas fehlt" hab ich eine wahnsinnige gänsehaut bekommen. Meinst du es ist wirklich was dran an diesem unsichtbaren band von zwillingen? Dieser satz scheint es ja zu bestätigen. Ich denke auch das niemand auch nur annähernd weiß was in dir vorgeht wenn man so etwas nicht selbst erlebt hat. Mich eingeschlossen. Mir bleibt nichts anderes als dir wirklich viel viel kraft zu wünschen und trotzdem, das du es niemals vergisst....es ist so wichtig sich zu erinnern. Und solange du noch an Emma denkst, auch wenn du dabei traurig bist und es schmerzt, dann ist es gut so. Denn dann ist sie zumindest in deiner erinnerung bei dir, und das sollte auch immer so bleiben.


Markus (30.5.08 00:03)
Marco hat Recht. Anna war heute glücklich. Das sollte Dir Mut machen ohne die Trauer zu verdrängen.

Strange face, with your eyes
So pale and sincere.
Underneath you know well
You have nothing to fear.
For the dreams that came to you when so young
Told of a life
Where spring is sprung.

You would seem so frail
In the cold of the night
When the armies of emotion
Go out to fight.
But while the earth sinks to its grave
You sail to the sky
On the crest of a wave.

So forget this cruel world
Where I belong
I'll just sit and wait
And sing my song.
And if one day you should see me in the crowd
Lend a hand and lift me
To your place in the cloud.

(Nick Drake - Cellosong)

Grüße Markus

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen