Über

Musik ist berauschend.

Musik ist befreiend.

Musik berührt die Seele.

Meine Lieder nehmen die Hörenden mit auf eine Reise in meine Gefühlswelt und offenbaren mich ohne Scheu, wohlwissend, dass ich mit jedem Schritt verletzlicher werde.

In meinen deutschen und englischen Texten male ich so intensiv mit Sehnsüchten, Liebe und Wut, dass man sich lächelnd erinnert fühlt an eigenes Erleben oder so zart und schmerzlich berührt wird, dass man sich am liebsten in sich selbst zurückziehen möchte.

Die Melodien umhüllen dabei die Worte sanft wie ein Kokon.

Alter: 40
 


Mehr über mich...

Man erkennt mich an...:
...meiner Art, zu singen und zu texten

Meine Familie:
Ich bin Mutter von eineiigen Zwillingsmädchen - eine ist an meiner Hand, die andere ging "zur Unzeit" (Herrmann Hesse)
Ein kleiner Mann hat sich jetzt dazugeschlichen :-)



Werbung




Blog

Wie war der Gig auf Zeche Zollverein?

Es war den Umständen entsprechend *grins* Um es in MoM-Manier zu sagen: (+) Sonne satt, tolles Publikum, noch bessere Bandkollegen (-) zu wenig Zuhörer, keine Garderobe, kein vernünftiges Getränkebereitstellen Ich weiß nicht, was ich erwartet habe. Aber so etwas nicht - es kam mir vor, als wäre auf Zollverein noch nie ne (Newcomer-)Bühne gewesen. Zum einen fand der geneigte Hörer die Bühne nur, wenn er sich verlief. Zum anderen waren wir eher "Beiwerk", was sich eben auch in lieblos hingestellten Sixpacks an Wasser zeigte wie in dem als Garderobe bezeichneten Zelt mit durchsichtigen Plastikseitenwänden. Mensch, die NEWCOMER sind die, die Sorgen und Nöte haben, die, die sich so sehr auf ihr Gesinge und Gespiele konzentrieren müssen, dass ein bissel Seelestreicheln gar nicht mal so schlecht gewesen wäre. DAS hat mir gefehlt. Nicht, dass ich das Seelestreicheln von Fremden gebraucht hätte - ich hatte nicht mal Herzklopfen, war völlig entspannt. Aber irgendwas wichtiges hat halt gefehlt...

27.9.10 17:19, kommentieren

Zeche Zollverein

Der Gig steht! Mona Lee ist zu bestaunen am 26.9.2010 zwischen 15:45 und 16:30 Uhr auf Zeche Zollverein in Essen. Das Zollvereinsfest jährt sich dieses Mal zum 21.Mal und ich hab mir sagen lassen, dass ich mir durchaus etwas darauf einbilden kann, dass wir dort spielen *grins* Na, dann tu ich das mal :-))

21.9.10 16:37, kommentieren

Gig auf Zeche Zollverein

Mona Lee hat einen weiteren Auftritt vor sich - am 26.9.2010 auf Zeche Zollverein! Das ist ein Sonntag und bei einer erwarteten Besucherzahl von 15 bis 20TAUSEND werden wohl ein paar davon auch vor der Bühne stehenbleiben *grins*

15.8.10 09:23, kommentieren

Mona Lee versucht...

... sich im Netz ein wenig breiter zu machen ;-) Mello Luftguckmensch meint ja, dass myspace, Facebook, Twitter und youtube DIE Medien schlechthin wären - alles kennen es, noch viel mehr nutzen es auch. Und da mache ich mich also auf den Weg durch dieses Labyrinth und? Bleibe stecken *grins* Youtube hat jetzt einen MonaLeeMusik-Channel. Twitter kennt uns auch, Und Facebook? Kennt 465 Mona Lee´s (nur mich find ich da nicht) und KEINE MonaLeeMusik. Hmm... Da werd ich wohl noch üben müssen *grins* Und leider... leider... erst wenn ich fertig bin, kann ich die Links hierher stellen.

2 Kommentare 30.6.10 22:29, kommentieren

Gig im Hüweg

Es war ein Traum :-) Es fing wie immer an - nicht pünktlich *grins* Damit verflog aber, wie immer, die Aufregung. Das Publikum war toll und zahlreich. Und das Tollste an ihnen: aus meinen Studentenzeiten kenn ich es, dass die Hörer NUR gequatscht haben, während ich da mein Leben freilegte. Und dieses Mal waren die Leute bei den 3 oder 4 ruhigen Liedern mucksmäuschenstill. Eine tolle Atmosphäre. Mein Gitarrist hat sich öfter verspielt - das sorgte für Amüsement auf der Bühne. Und dies wiederum für Faszination im Publikum. Ein Vater sagte mit am Schluss, dass er sehr beeindruckt war von der Freude, die uns anzumerken war. Ich kann wohl Ende nächster Woche ein paar Fotos einstellen; der von mir engagierte Fotograph hat so einige Bilder gemacht. Jetzt muss es nur weitergehen. Neue Gigs müssen ran, um das Loch bis zum Oktober zu füllen. Eins nur noch: DU hast gefehlt.

1 Kommentar 20.6.10 10:36, kommentieren

Die Spannung steigt...

... die Nervosität auch :-) Noch 4 Stunden, dann bin ich mittendrin in meinem Gig. Kann ich die Texte? Treff ich die Töne? Spielen meine Musiker so, wie wir das geplant hatten? Was hatten wir doch gleich nochmal überlegt??? Nein, ich bin nicht gelassen. Nein, ich bin nicht entspannt. Und ich hoffe, ich kann dieses Mantra noch umdrehen und mir sagen, dass alles prima laufen wird :-) Trotz allem - ich freu mich massiv! Vielleicht findet der ein oder andere Leser von euch heute Abend auch nach Essen?

1 Kommentar 19.6.10 15:14, kommentieren

Bühne gesehen :-)

(Als erstes - tut mir leid, ich weiß grad nicht, was mit diesem Blog hier los ist. Ich KANN schreiben und bin auch des AbsätzeEinfügens mächtig - myblog setzt das nur gerade nicht um!!!!) Ich war gestern mit Mello im Hüweg, um die Flyer abzuholen. Und hab mich mal umgesehen *g* Die Bühne wird im "kleinen" Raum stehen und da ist es so urgemütlich und klein, als wäre man in einem Wohnzimmer mit Bar. Ich bin sehr gespannt auf diese Show. Die Lieder stehen, der Ablauf auch. Die Klamotten sind ausgesucht, die nicht vorhandenen Schuhe als Stilmittel eingesetzt. Auf meinem Auto prangt seit Neuestem ein Aufkleber "Wer zum Teufel ist Mona Lee" - scheint schon gewirkt zu haben. Die Besucherzahlen hier lassen mich grinsen *gg* Jetzt muss sich nur noch Igor melden und mir sagen, dass er Samstag zum Fotographieren da ist und dann läuft es. Denke ich ;-)

1 Kommentar 16.6.10 09:26, kommentieren

Was ist bloß mit den Musikern los???

Mir ist ein Mal, vor scheinbaren Ewigkeiten, etwas passiert, wo ich an professionellen Musikern wirklich gezweifelt habe. Ich bin mir dessen bewußt, dass ich in Zusammenarbeiten nicht unbedingt einfach bin. Deshalb suche ich mir in Zusammenarbeiten auch keine Menschen, die "vielleicht" und "möglicherweise" ihr Instrument beherrschen, sondern ihre Kunst verstehen. Vor vielen Jahren hatte ich die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit (2 Wochen) einen Gig auf die Beine zu stellen. Ich ging für Mitmusiker an die Musikschule und in die Szene und suchte mir den jeweils besten Schlagzeuger, Cellisten und Pianisten, den meine Heimatstadt zu bieten hatte. Wir probten tatsächlich und ich war begeistert - bis die drei Jungs 3 Tage vor dem Auftritt sagten "Mona, tut uns leid, aber das ist alles zu stressig und wir schaffen das nicht". Ich guckte doof aus der Wäsche. Mein Debo-Freund sagte zu mir, wenn ich mit jemandem (am Telefon) über die Musik rede und man mir zuhört, könnte man glauben, ich führe ein Gespräch mit einem geliebten Menschen. Ich denke, er hat Recht, denn die MUSIK ist meine Geliebte. Dummerweise stecke ich durch meine Begeisterung und Freude die Menschen um mich herum so sehr an, dass sie anscheinend erst NACH einem Gespräch mit mir ihr Gehirn wieder einschalten. Kann ja ganz witzig sein. Nur heute schlaucht mich das besonders - ich hatte für knapp 24 Stunden einen Vibraphonisten *seufz* Hat mich sehr gefreut, denn ich suche schon sehr lange nach einem Musiker, der dieses schöne Instrument beherrscht. Und während des Telefonats war noch alles möglich und alles machbar und die Probe wurde ausgemacht. Nach einer Nacht Nach~denken ist dann doch wieder alles viel zu kompliziert. Den Grund für diese Komplikation akzeptiere ich. Prüfungen gehen vor (siehe Lena Meyer-Landrut). Ich bin nur einfach enttäuscht davon, dass diese Gründe nicht auch schon während des Gespräches wichtig und präsent waren. Ich hab mich umsonst gefreut. Und wer freut sich schon gern umsonst, wenn es um etwas geht, was man/ frau wirklich liebt? Achso - der zweite Sänger ist auch abgesprungen...

1 Kommentar 9.6.10 14:41, kommentieren

Öffentliche Probe

Das Wetter im Sektor ist so genial und der Donnerstag war frohnleichnamsfrei - so beschloss ich spontan, meine 2 Mitmusiker zu einer Art öffentlicher Probe zu überreden - wobei da nicht viel von meinen Überredungskünsten von Nöten war *zwinker* Wir waren nachmittags auf der Brehminsel in Essen/ Werden und es stellte sich heraus, dass dieser Ort, zumindest musikalisch gesehen, kein Geheimtipp mehr ist. Zur selben Zeit, als wir die Saiten und Stimmbänder schwingen ließen und auch das Cajon seinen Beitrag ablieferte, wurde ein Musikvideo gedreht. Es sah aus, als wollte der GitarrenSangesKünstler DEN neuen Beitrag zur WM2010 erstellen ;-) Da waren leicht bekleidete Mädchen, geniale Sportkünstler (was die an Pirouetten drehten, war der Wahnsinn!!!!!!) und die immer wiederkehrenden Versuche, das Runde in das Eckige zu verfrachten. Und immer dabei eine schwenkbare Kamera, die von Weitem wie ein Geschütz aussah. Muss wohl so sein. Von dieser Stelle aus hier VIEL GLÜCK für alles, was daraus werden soll! Das Proben auf der Brehm war sehr interessant. Ich hatte gar kein Lampenfieber, wie es eigentlich immer ist, wenn ich laut etwas zum Besten geben möchte. Mello und Jacques sind ruhig genug, um mich machen zu lassen *grins* Mir wird bei diesen Proben nur immer klarer, dass ich mehr für Mona Lee machen muss. Sonst wird sie bei den Auftritten untergehen. Eine Sache hab ich schon in Angriff genommen - meine Stimme wird ab nächste Woche trainiert. Und dazu sage ich "besser spät, als nie"!

5.6.10 10:04, kommentieren

Momentan suche ich...

... so alles mögliche.

Einen Job zum Beispiel - und ich hab tatsächlich am 1.6. ein Vorstellungsgespräch *seufz*

Ich suche außerdem nach Musikwettbewerben in meinem Bundesland - aber irgendwie sind alle Bewerbungsphasen für dieses Jahr 2010 schon vorbei. Muss ich halt nächstes Jahr früher gucken.

Noch viel viel viel dringender suche ich aber Auftrittmöglichkeiten. Sag mir mal bitte einer, wie ich mich in einer ausgewiesenen SingerSongwriterKneipe ERFOLGREICH bewerbe!?! Irgendwie komm ich nie am Barkeeper vorbei - aber nicht, weil ich mich ertränke *grins* 

Und: ich komm nicht in die Szene rein. So verpasse ich so viele Liveevents. Das nervt!!!!! Hier ist zum Beispiel eine Kirche, die im schönsten Teil der Stadt einen ersten Künstlertag ausruft und dafür Maler, Bildhauer, Musiker und Sänger eingeladen hat. Warum hab ich davon nix mitbekommen?

WO finde ich Informationen über Liveevents, bei denen ich mich bewerben kann???? Ich fühl mich manchmal soooo blind *grrrr*

Manchmal ist eine Suche aber auch zart erfolgreich: Ich habe einen Sänger gefunden, der meinen/ unseren Auftritt mit seiner Stimmfarbe als Zweitstimme veredeln möchte. Ich brauche alle Daumen, die gedrückt werden können, damit er wirklich JA sagt :-)

27.5.10 05:54, kommentieren